Mitnehmerscheibe der Kupplung

Alles zu Motor, Getriebe, Achsen, Fahrwerk, Bremsen..

Mitnehmerscheibe der Kupplung

Beitragvon Esoresso » 19 Apr 2017, 12:14

Servus zusammen,
ich will ja nicht gleich mit der Tür in Haus fallen, aber ich bräuchte unbedingt das Originalmaß der Mitnehmerscheibe, d. h. die Dicke einer neuen feinverzahnten Scheibe.
Mein 600er, Bj. `71 hat im 4. Gang, beim Beschleunigen ein kleines Problem mit der Kupplung. Da fängt sie nämlich an durchzurutschen. Habe noch einen Motor / Getriebe aus einem "Schlachtfest" - da könnte ich die Mitnehmerscheibe und die Druckplatte verwenden. Auf Lamelle will ich aber nicht umstellen!
Ich will heuer Mitte Juni den Großglockner bezwingen, da sollte die Kupplung i.O. sein.
PS: mein Sohn fährt auch mit - er hat einen 59er mit Selbstmördertüren.
Gruß
Peter
Benutzeravatar
Esoresso
 
Beiträge: 3
Registriert: 20 Mär 2017, 16:31
Wohnort: 93102 Pfatter OT Geisling

Re: Mitnehmerscheibe der Kupplung

Beitragvon Rentner » 20 Apr 2017, 14:42

Hab vor kurzer Zeit feinverzahntes Getriebe ausgebaut . Kupplungsscheibe war kurz vor der Verschleißgrenze ( noch ca.0,4 mm vor Nietköpfen ) ,und hat dabei eine Dicke von7,5 mm . Neue wird als zwischen 8,5 bis 9 mm dick sein . Habe ein grobverzahntes Getriebe mit neuer Mitnehmerscheibe eingebaut , aber natürlich nicht vermessen , da man davon ausgeht , das es wohl passen wird . War aber nicht so . Mitnehmerscheibe war zu dick , und lag außerhalb der Einstellungsmöglichkeit . Habe mir dann geholfen ,indem ich 1mm dicke Karosseriescheiben unter jeden Verschraubungspunkt des Automaten gelegt habe , dann ging es . Also war die neu gekaufte Scheibe ca 1mm zu dick .
Mit freundlichem Gruß :Rentner
Rentner
 
Beiträge: 112
Registriert: 22 Nov 2013, 10:10

Re: Mitnehmerscheibe der Kupplung

Beitragvon Esoresso » 20 Apr 2017, 17:00

Servus,
vielen Dank für die schnelle Info. Meine "gebrauchte Scheibe" ist 9,5 mm dick und bis zu den Nieten sind es noch gut 3 mm.
Also frisch ans Werk - Triebwerk raus - der Berg ruft!
Schönes Wochenende
Gruß
Peter
Benutzeravatar
Esoresso
 
Beiträge: 3
Registriert: 20 Mär 2017, 16:31
Wohnort: 93102 Pfatter OT Geisling

Re: Mitnehmerscheibe der Kupplung

Beitragvon jacob » 21 Apr 2017, 08:56

hallo Peter,wenn du eine gebrauchte kupplung einbauen willst,vergleiche den anpressdruck der Automaten.wenn der mit dem alten Automaten gleich ist baue ihn nicht ein.wenn eine kupplung rutscht und die scheibe nicht verschlissen ist,ist der anpressdruck zu gering.wenn du nicht auf lamellenkupplung umrüsten willst,rate ich dir eine neue kupplung einzubauen.für die berge ist es zum Vorteil.gruss jakob
jacob
 
Beiträge: 14
Registriert: 10 Dez 2013, 12:21

Re: Mitnehmerscheibe der Kupplung

Beitragvon Done1987 » 22 Apr 2017, 16:17

Hy Jungs

Ja das Probleme kenne ich zu gut hatte auch das Problem das die Kupplung rutschte aber da war auch die druckplatte schlaff also die Federn waren einfach kraftlos also ein komplett Kit rein und gut ist bevor nochmal alles zerlegen musst.

Mit freundlichen Grüßen

Matze
Done1987
 
Beiträge: 114
Registriert: 27 Nov 2013, 06:31


Zurück zu Antrieb und Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste